Entstehung: Sägewerk - Holzhandel Emil Kuprian

Im Jahre 1973 übernahm Emil Kuprian das Sägewerk seines Vaters. Damals befand sich der Betrieb noch direkt im Dorf Huben.

 

1980 kaufte Emil Kuprian ein Grundstück abseits des Dorfes in der Nähe der Ötztaler Bundesstraße. Dort baute er den Betrieb neu auf.

 

Im Mai 1998 wurde das Sägewerk durch einen Brand vollständig zerstört.

Nur das Holzlager blieb vom Feuer weitgehend verschont.

Emil Kuprian entschloss sich, den Betrieb neu zu errichten.

 

Kurz vor der Eröffnung des neuen Sägewerkes zerstörte, am 11. März 1999 ein riesiger Felssturz beinahe das gesamte Werk und den Lagerplatz.

 

Nur mit großer Hilfe des Katastrophenhilfefond und freiwilliger Spenden der Bevölkerung ist es gelungen, ein angrenzendes Grundstück zu erwerben und ein neues, dem heutigen Stand der Technik entsprechendes Sägewerk wieder aufzubauen.

 

Im April 2000 feierten wir die Eröffnung des heutigen Sägewerkes.­­

 

 Bericht über Emil Kuprian und sein Sägewerk

Diese Webseite verwendet Cookies. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen. Weiter Infos über Cookies